Grundschulforum

Eine Allianz für die Grundschule von morgen. Eltern, Elternvertreter, Lehrkräfte, Bildungsplaner. Gemeinsam für hochwertige Grundschulen

    Elbe-Havel: Schulentwicklungsplanung

    Teilen
    walter_52
    walter_52
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 123
    Anmeldedatum : 20.11.18
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Elbe-Havel: Schulentwicklungsplanung

    Beitrag von walter_52 am Fr 07 Dez 2018, 07:08

    Im Sommer 2018 wurde ein neues Schulgesetz beschlossen. Seit September sollten die Standortträger ihre Schulentwicklungsplanung für die kommenden Jahre skizzieren, doch gibt es diesbezüglich viele Unbekannte. Das Land steht in der Bringschuld und die Kommunen hangeln sich von Sitzung zu Sitzung. WAS für eine Zeitverschwendung!

    Nun will man erst einmal die Verordnungen vom Land abwarten und dann Entscheidungen treffen. Beim Erhalt von allen drei käme man um die Änderung der Einzugsbereiche nicht herum.

    Dieter Hertel aus Schönhausen erklärte, dass die unsägliche Diskussion auf dem Rücken der Kinder ausgetragen wird. „Wir brauchen drei Schulen, die vernünftig mit Lehrern ausgestattet sind. Dafür muss sich der Rat und die Verwaltung massiv beim Landesschulamt und bei den Landespolitikern einsetzen und sich Verbündete auch westelbisch suchen. Es kann doch nicht sein, dass Schulen schließen, nur weil drei Kinder fehlen.“ Dem pflichtete Jürgen Masch bei. Er will das Gespräch mit Bildungsminister Tullner suchen.

    Der ganze Beitrag

    NICHT gesprochen wurde darüber, dass nebenan und zwar in Kamern ein freier Schulträger seine Arbeit aufgenommen hat und Jahr für Jahr wachsen wird, was zweifellos die Schülerzahlen an den öffentlichen Schulen weiterhin beeinflussen wird.

    Mindestschülerzahlen im ländlichen Raum sind ein Unding!

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 26 März 2019, 16:23