Grundschulforum

Eine Allianz für die Grundschule von morgen. Eltern, Elternvertreter, Lehrkräfte, Bildungsplaner. Gemeinsam für hochwertige Grundschulen

    Klassenzimmer: Empfehlungen ... und hier soll modernes Lernen stattfinden..

    walter_52
    walter_52
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 130
    Anmeldedatum : 20.11.18
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Klassenzimmer: Empfehlungen ... und hier soll modernes Lernen stattfinden.. Empty Die Folgen solcher Raumkonzepte

    Beitrag von walter_52 am So 10 Feb 2019, 15:34

    Wer sich in den Themen Methodik  Didaktik etwas umschaut, erkennt recht schnell, dass es erst das Raumkonzept ist, welches bestimmte Unterrichtsformen erst zulässt.

    Je kleiner die Klassenzimmer in ihrer Brutto-Quadratmeterzahl, um so höher die Wahrscheinlichkeit, dass auf Frontalunterricht zurückgegriffen werden muss.

    ..und die Realität, welche uns bleischwer auf die Füße fällt, insbesondere in den neuen Bundesländern. Hier werden reihenweise Plattenbauten mit EU-Fördergeldern umgebaut. In der Förderrichtlinie ist vielfach eine Laufzeit von 15 Jahren festgeschrieben, ansonsten droht Rückzahlung der Fördermittel. Und so schaut dann die bittere Realität für Lehrkräfte und Schüler aus:

    Klassenzimmer: Empfehlungen ... und hier soll modernes Lernen stattfinden.. Klassenzimmer
    Klassenzimmer: Empfehlungen ... und hier soll modernes Lernen stattfinden.. Klassenzimmer2
    walter_52
    walter_52
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 130
    Anmeldedatum : 20.11.18
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Klassenzimmer: Empfehlungen ... und hier soll modernes Lernen stattfinden.. Empty Re: Klassenzimmer: Empfehlungen ... und hier soll modernes Lernen stattfinden..

    Beitrag von walter_52 am So 10 Feb 2019, 15:11

    Ein weiterer Zukunftsaspekt, was Schulraumplanung betrifft. Die "Fraktale Schule". Dabei geht es um die Umsetzung moderner und erwiesenermaßen effizienter Unterrichtsmethoden. Voraussetzung sind so genannte "Raum im Raum Konzepte"...

    Dazu gibt es tolle Empfehlungen: 

    Für eine optimale Gestaltung dieser Räume ist neben der veränderten Raumgeometrie jedoch eine Grundfläche von etwa 85 m² je Klassenraum erforderlich. Neben der alternativen Gestaltung der Lernräume bietet die fraktale Schule zusätzlich unterschiedliche Multifunktionszonen an. Neben Selbstlernzentren mit Medienecken, Foren für Vorträge oder Vorführungen wird auch ein ansprechend gestalteter Teamraum mit Transparenz und Rückzugsnischen für die Lehrkräfte in die Schularchitektur integriert.
    Eine Studie aus dem Jahre 2014 herausgegeben von?????? Der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung!!!

    Ein Riesenwerk für dieses Thema von Belang die Seiten 42 - 48 .
    walter_52
    walter_52
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 130
    Anmeldedatum : 20.11.18
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Klassenzimmer: Empfehlungen ... und hier soll modernes Lernen stattfinden.. Empty Klassenzimmer: Empfehlungen ... und hier soll modernes Lernen stattfinden..

    Beitrag von walter_52 am Do 29 Nov 2018, 08:17

    Wir gelangen hier zu einem heiklen und vor allem unglaublich teuren Thema. Gekoppelt an verschiedenste bewährte neue Lehrmethoden für die Schulen stellt sich natürlich die Frage."WO und WIE findet das alles konkret statt?"
    Viele unserer Schulen stammen aus dem Zeitraum des frühen 20.Jahrhunderts bis zum Ende der 70-er Jahre. Rückläufige Schülerzahlen haben dazu beigetragen, dass man sich bezüglich moderner Raumangebote wenig Gedanken machen musste. Stattdessen fanden in den letzten Jahren gigantische energetische Maßnahmen, feuerpolizeiliche Schutzeinrichtungen und Investitionen in sanitäre Anlagen statt.
    Der eigentliche Lernbereich, also Klassenzimmer, Fachräume,  evt. Gruppenräume etc. haben sich so gut wie nicht verändert. Konzipiert wurden sie im Zeitalter des Frontalunterrichts, verändern kann man sie nicht groß, da vielfach tragende Mauern.
    Somit haben wir die Situation, dass unsere Kinder in Gebäuden unterrichtet werden, welche zwar in der Hülle für Milliarden von Euro energetisch saniert, feuerpolizeilich auf höchstem Stand sind, aber letztlich mit einer Klassenstärke von 25 Kindern in einem Schulraum von 55 m2 zusammengepfercht sind. Ja, da bleiben neben Frontalunterricht kaum mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

    Die Empfehlungen für den Bau von Schulhäusern sind Ländersache und variieren von einem Raumanspruch zwischen 1,8 m2 - 2,5 m2 pro Kind....  Bei steigenden Klassenbeständen wird es in den Klassenzimmern also sehr eng.

    Moderne Unterrichtsmethoden erfordern auch entsprechende Raumkonzepte
    Was an den Lehrerbildungsstätten methodisch didaktisch gelehrt wird, lässt sich vielerorts auf Grund der räumlichen Gegebenheiten gar nicht umsetzen. Falls doch, wären folgende Voraussetzungen nötig:

    • Kleinere Klassen, um in Klassenzimmern auf 1/3 Freiraum und Stauraum, 1/3 Arbeitsstationen und 1/3 Klassenbestuhlung zu kommen

    • oder: Aus drei Klassenzimmern mach 2, wobei das mittlere Zimmer als Gruppenraum der beiden angrenzenden Klassen zugänglich ist und genutzt werden kann. (Das wäre beispielsweise in den neuen Bundesländern bei allen Plattenschulen vom Typ Erfurt eine Variante.)

    Im Zentrum steht jedoch die Frage: Bestandsschutz oder Neubau?
    Was bringt die energetische Top-Sanierung einer alten Schule mit 3 Mio € Fördergelder und 1,5 Mio € Eigenanteil der Standortgemeinde, verbunden mit einer Zweckbindung von 15 Jahren?

    Sie bringt auf Grund der oben beschriebenen räumlichen Beschränktheiten im Wesentlichen Frontalunterricht auf weitere 15 Jahre. 

    Die andere Variante würde heißen: Weg mit der Platte, neue Zweckfindung für das nicht mehr zeitgemäße und vielleicht unter Denkmalschutz stehende Schulgebäude und ganz klare Priorität auf einen zeitgemäßen Neubau, in welchem Lernen nach heute gebräuchlichen Methoden auch wirklich möglich ist. Dazu gibt es eine Dokumentation realisierter Projekte.  

    Hier ist nun zu beachten: Die Relation Geschossfläche/Kinder. Auch sie wird in m2 angegeben und das sind Welten zu dem, was die Bauempfehlungen der Länder vorsehen. Und ja: Das ist richtig teuer!
    Eine neue Architektur für eine neue Pädagogik 

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Mai 2019, 12:15