Grundschulforum

Eine Allianz für die Grundschule von morgen. Eltern, Elternvertreter, Lehrkräfte, Bildungsplaner. Gemeinsam für hochwertige Grundschulen

    Schulschließungen? Argumentationshilfen in Form einer Mindmap

    Teilen
    walter_52
    walter_52
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 123
    Anmeldedatum : 20.11.18
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Schulschließungen? Argumentationshilfen in Form einer Mindmap

    Beitrag von walter_52 am Mi 28 Nov 2018, 09:19

    Die Bedeutung von Grundschulen im ländlichen Raum, ein Zitat, welches mir sehr gefällt:

     In den Worten eines Bürgermeisters stellt sich das folgendermaßen dar: „Das Dorfgefüge besteht aus einem Stuhl mit drei Beinen und der hat einen guten Halt: Kirche, Schule und Vereinsleben“ (Steiner et al. 2011, S. 105). Wird die Schule geschlossen, so wird das stabile Gefüge wackelig. Dahinter steht aber auch die Idee eines ländlichen Lebens, welches sich selbstbewusst als traditionsverhaftet – teilweise auch gegenüber Zugezogenen verschlossen zeigt – oder mit festgelegten Rollenmodellen bewusst ein Gegenmodell zum städtischen Leben markiert (Steiner et al. 2011, S. 107ff.).

    In der öffentlichen Diskussion um Schulschließungen sind es die Länder, die Landesrechnungshöfe, welche andere Argumente anführen:

    • Personalersatz lässt sich im Krankheitsfalle kaum bewerkstelligen (darauf wird noch eingegangen, da widerlegbar!)
    • "Unterrichtsqualität", suggestiv: Erst 2-zügige Grundschulen sind "gute" Schulen. (Was in der Umsetzung bedeutet, dass im ländlichen Raum das öffentliche Schulnetz, die ortsnahe Beschulung weiter ausgedünnt und für Familien unattraktiv wird.
    • Einsparung von Lehrerstellen (ist schon mit verschiedenen Unterrichtsmodellen widerlegt)
    • Kostensenkung, da Kosten des zu schließenden Schulstandortes entfallen. (wobei man verschweigt, wie hoch denn die Kosten für Schülerbeförderung, Umstellungen wie bauliche Maßnahmen am Zielschulort ausfallen werden.

    Schulschließungen werden leider zu oft unter diesen punktuellen Aspekten herbeigeredet oder durch Verordnungen erzwungen.  Was fehlt, ist die so genannte gesamtwirtschaftliche Betrachtungsweise. Denn: Die Schließung einer Grundschule hat natürlich noch viel weiter gehende Auswirkungen.
    2014 hat Ernst Romoser, ein Mitglied des Aktionsbündnisses Grundschulen vor Ort, eine Mindmap zu diesem Thema erstellt. Ein Dokument, im Zuge des landesweiten Schulstreites in Sachsen-Anhalt entstanden, als Argumentarium mit unzähligen Verweisen für jede Schulschließungsdiskussion erste Sahne!
    Mindmap Schulschließungen

    #Mindmap
    #Schulschließungen

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 26 März 2019, 16:26