Grundschulforum

Eine Allianz für die Grundschule von morgen. Eltern, Elternvertreter, Lehrkräfte, Bildungsplaner. Gemeinsam für hochwertige Grundschulen

    Deutschland eine Insel?

    walter_52
    walter_52
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 130
    Anmeldedatum : 20.11.18
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Deutschland eine Insel? Empty Re: Deutschland eine Insel?

    Beitrag von walter_52 am Di 30 Apr 2019, 07:02

    ..und so läuft das dann ab: Stadt für Stadt, Schulträger für Schulträger.  Zeitraum bis 2028....  WAS ist denn 2028 im Bereich Digitalisierung zu erwarten? Das sind Quantensprünge.....

    Bis zum Jahr 2028 sollen die 65 kommunalen Schulen in Halle in Sachen Computertechnik fit gemacht werden. Dazu hat die Stadtverwaltung gemeinsam mit der IT-Consult Halle jetzt ein Konzept vorgelegt. Danach sollen schrittweise ab 2020 Geräte angeschafft und Netze ausgebaut werden. Insgesamt beläuft sich die Investitionssumme laut Konzept auf rund 14 Millionen Euro. Zur Finanzierung sollen Bundesmittel aus dem „Digitalpakt Schule“ verwendet werden.

    In der digitalen Denke ist das ein Schneckentempo und es besteht die akute Gefahr, dass DAS was jetzt angedacht und später umgesetzt wird, bereits wenige Jahre später musealen Charakter haben wird....
    walter_52
    walter_52
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 130
    Anmeldedatum : 20.11.18
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Deutschland eine Insel? Empty Deutschland eine Insel?

    Beitrag von walter_52 am Fr 26 Apr 2019, 07:48

    Hochinteressant, was da zusammenkommt. Leitlinien, welche überhaupt nicht ins bundesdeutsche System passen wollen, wo jedes Bundesland Digitalisierung neu entwickelt. Dabei gäbe es Grundsätze, die das alles unheimlich erleichtern würde:

    Die Vernetzung, jeweilige Anwendungen und auch die Nutzer- und Geräteverwaltung für die Schulen werde in einer sogenannten Image-Maske zusammengefasst und für jede Schule individuell zugeschnitten. Da Endgeräte wie Stand-PCs, Notebooks oder Tablets mit quelloffenen Programmen, sogenannter OpenSource-Software, arbeiten, ist das Alter der Technik im Grunde genommen egal. Das werde in Deutschland zum Teil anders gesehen. Mit knappen Ressourcen werde nicht immer nachhaltig gewirtschaftet, so dass nur wenige Schulen mit teuren Geräten, die teilweise mit teurer Lizenzsoftware läuft und kaum Einsatz im Unterricht findet. So komme digital-vernetztes Lernen in Schule, mal abgesehen vom schleppenden Breitbandausbau, nur schwer voran.

    ..und hier in Deutschland tobt hinter den Kulissen der Systemstreit Windows - Apple.  Zum Schluss geht es dann um den vermeintlich preiswerteren Weg.... Teuer sind beide.  Quelle Volksstimme

    Warum denn nicht gleich Google education?  An Stelle von Lizenzgebühren und teurer hardware eine Monatspauschale/Kind und alle drei Jahre neue Geräte, während man die Alten weiter verwenden kann. Support und Schulung durch Google? 

    Was ist G-Suite for education?

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Mai 2019, 12:17